Unternehmen und Initiativen finden

Alpirsbacher Klosterbräu Glauner GmbH & Co. KG


  • Alpirsbacher Klosterbräu – Familienbrauerei im Schwarzwald

    Als ausgewiesene Spezialitätenbrauerei kann Alpirsbacher Klosterbräu, mit Sitz in der Klosterstadt Alpirsbach im Schwarzwald, auf eine ruhmvolle Tradition und eine ausgewiesene Braukunst zurückblicken.

    Bereits seit 1880 braut die Familie Glauner – mittlerweile schon in vierter Generation - mit viel Liebe und überlieferten Rezepturen ein hervorragendes Bier. Neben den klassischen Brauspezialitäten wie Alpirsbacher Klosterbräu Spezial und Pils, werden weitere 18 Bier-Spezialitäten und Besonderheiten in unterschiedlichen Geschmacksvarianten hergestellt.

    Für die gleichbleibende Qualität und den unnachahmlichen Geschmack sorgen erfahrene Braumeister durch sorgfältige Einhaltung der Rezepturen, ständige Kontrollen und Verwendung bester Rohstoffe.
    So kommt der Slogan „Das Bier mit dem berühmten Brauwasser“ nicht von ungefähr. Das Brauwasser der Alpirsbacher Klosterbräu gehört zu den weichsten und reinsten Wassern, die es überhaupt gibt und entspringt aus eigenen Quellen eines von äußeren Einflüssen unbelasteten Naturschutzgebietes.

    Damit das so bleibt, liegt der Klosterbrauerei Natur- und Umweltschutz besonders am Herzen. Durch finanzielle Unterstützung verschiedener Projekte und durch umweltschonenden Umgang bei der Herstellung der Produkte, ist man ständig bemüht die natürlichen Ressourcen zu erhalten.

    Die Brauerei setzt ihre Qualitäts- und Nachhaltigkeits-Strategie konsequent fort. Als erste Brauerei in der Region Nordschwarzwald und erste Brauerei in Baden-Württemberg mit überregionaler Distribution tragen seit 2020 die beiden Biere Kloster Helles und Kloster Stoff des traditionsreichen Familien-Unternehmens aus dem Oberen Kinzigtal das Qualitätszeichen Baden-Württemberg. „Als Zeichenträger des Qualitätszeichens Baden-Württemberg bei diesen Biersorten setzt die Klosterbrauerei auf die Stärkung regionaler Wirtschaftsstrukturen und nutzt damit das eindeutige Profil der Biere im Hinblick auf Produktqualität und Herkunft der Rohstoffe. Mit allen Sinnen ist somit das Zusammenspiel zwischen regionalen Erzeugern, regionalem Brauhandwerk und dem klaren Bekenntnis zur eigenen Region erlebbar“, lobte Baden-Württembergs Agrar- und Verbraucherminister Peter Hauk (CDU) bei der Abfüllung der ersten Biere in Alpirsbach.

    Der Klosterstoff ist das erste Märzen-Bier der Brauerei, abgefüllt in der 0,33l oder 2l Bügelflasche. Dies war schon immer ein Wunsch des Inhabers und Geschäftsführers Carl Glauner und beruht auf einer langen Braugeschichte und einer Wiederentdeckung aus längst vergangenen Tagen. Der Klosterstoff ist ein Märzenbier mit 5,9 Prozent Alkoholgehalt und mit einem hohen Stammwürzegehalt von 13,5 Prozent, wodurch er mit ausgeprägter, würziger Vollmundigkeit bei jedem Schluck überzeugt.

    Der Alpirsbacher Braumeister Hans Martin Walz beschreibt das Kloster Helle so: „Es besticht durch ein sattes, warmes Goldgelb und hat eine feinporige Schaumkrone. Es ist blank und duftet deutlich nach blumig-fruchtigen Hopfendolden. Die Harmonie zwischen süßlichen Malzaromen und einer schmeichelnden Hopfenbittere wurde perfekt getroffen. Im Antrunk entfalten sich erst die weichen Malznoten und dann folgt eine elegante Bitternote. Die feine Rezenz unterstreicht die blumig-fruchtigen Noten mit der Malzsüße und balanciert das Aromenspiel perfekt aus.“

    Neue schmucke Optik – gleicher hervorragender Inhalt. Inspiriert von der positiven Resonanz beim Handel und den Kunden nach der Etikettenüberarbeitung von den Kloster Spezialitäten hat die Alpirsbacher Klosterbrauerei Glauner GmbH & Co. KG nun auch das Outfit für das komplette Sortiment neugestaltet. „Auf erfrischend neue Weise präsentieren wir unsere Heimat Alpirsbach im Schwarzwald mit unserem berühmten Brauwasser. Denn wir sind dankbar für die schöne Natur, in der wir leben, und für die guten Rohstoffe, aus denen wir unsere Spezialitäten-Biere brauen“, begründet Brauerei-Chef Carl Glauner das Facelifting.
    Dem gesundheitsbewussten Trend entsprechend präsentieren sich das 0,0% alkoholfreie Schwarzwaldbier, das Weizen 0,0% alkoholfrei und das 0,0% alkoholfreie Radler naturtrüb der Alpirsbacher Klosterbräu mit echten 0,0% Alkohol. Dank einem speziellen Verfahren mit der unternehmenseigenen Entalkoholisierungsanlage wird dem Bier schonend der Alkohol entzogen – die Spritzigkeit und hohe Qualität bleibt dabei erhalten.

    Im Bereich Biermischgetränke gibt es seit Februar 2019 das Alpirsbacher Kräuter Radler. Es verbindet feinperligen Biergenuss mit dem erfrischenden Geschmackserlebnis einer würzigen Kräuterlimonade. Das aromatische Zusammenspiel von Wacholder, Zitronengras, Thymian und Salbei verleiht der traditionellen Radler Rezeptur eine ganz besondere Note. Der geringe Alkoholgehalt und eine dezente Süße machen es zum perfekten Wegbegleiter für Wanderfans und Naturliebhaber.

    Bestätigung und Auszeichnungen für die hervorragende und qualitätsorientierte Arbeit bekommt die Brauerei immer wieder bei den größten und härtesten Wettbewerben der Welt. Dazu zählen vor allem der European Beer Star und World Beer Award.

    Neben der Produktqualität genießen die Kunden von Alpirsbacher Klosterbräu eine individuelle Betreuung und qualifizierte Serviceleistungen. Spitzengastronomie, Spezialitätenrestaurants, gutbürgerliche Familienbetriebe und gemütliche Bierlokale schätzen die umfassende und zuverlässige Unterstützung der Mitarbeiter des Hauses „Alpirsbacher“ genauso, wie die Partner des Getränkefachgroß- und Lebensmitteleinzelhandels. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen – fest verbunden mit der heimatlichen Region – für außergewöhnliche sportliche und kulturelle Veranstaltungen.

    Auch die Verbundenheit zu anderen mittelständischen, familiengeführten Unternehmen wird von der Alpirsbacher Klosterbräu gelebt. So gibt es seit mehreren Jahren eine Zusammenarbeit mit dem Limonadenhersteller Sinalco. Die Alpirsbacher Klosterbräu hat seither die Vertriebsrechte dieser Marke im Bereich Gastronomie. Dadurch ist die Alpirsbacher Klosterbräu auch ein Ansprechpartner für alkoholfreie Getränke in der Region. Außerdem werden auch Lizenzabfüllungen für die Anker-Bräu aus Nagold und das „Metzgerbier“ durchgeführt, wodurch die Brauerei eine weitere Sparte in der Lebensmittelbranche bereichert.

    Die Brauerei ist auch ein Gründungsmitglied des Verbunds „Die Freien Brauer“. Hierzu gehören mittlerweile 40 führende, unabhängige Familienbrauereien aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden. „Die Freien Brauer“ umfassen vor allem die sieben Werte, die lauten:
    - Große Freiheit,
    - Persönliche Verantwortung,
    - Einzigartige Vielfalt,
    - Höchste Qualität,
    - Saubere Umwelt,
    - Echte Tradition und
    - Gelebte Heimatverbundenheit.
    Über diesen Verbund finden viele Aktivitäten und Engagements in dieser Branche statt. Auch dient er zum Austausch und zur Zusammenarbeit zwischen mittelständischen, familiengeführten Brauereien.

    Dies untermauert die starke Heimatverbundenheit, das Engagement und die qualitätsorientierte Arbeit der Alpirsbacher Klosterbräu aus dem Schwarzwald.

  • 07444/67-0

Die hier aufgeführten Inhalte werden vom jeweiligen Unternehmen gepflegt,
weshalb vom Betreiber dieser Seite keine Garantie für die Inhalte übernommen werden kann.
105/20201230135109-logo_105.png
Marktplatz 1
72275 Alpirsbach
07444/67-0
07444/67-298
Visitenkarte
verkauf@alpirsbacher.de
facebook
instagram
youtube
Ansprechpartner
Frau Daniela Wörner

Es ist uns wichtig, Ihre Daten zu schützen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Das sind einerseits für den Betrieb der Seite notwendige Cookies, andererseits solche, die für Statistikzwecke, für die Anzeige von Videos und Kartenmaterial gesetzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche davon Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen eventuell nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
Datenschutzeinstellungen anpassen